In Kooperation mit   flugrevue.de Logo
23.12.2017
aerokurier

Wanfeng Aviation Industry neuer EigentümerDiamond Aircraft nach China verkauft

Die Wanfeng Aviation Industry Co., Ltd. hat Diamond Aircraft Industries GmbH (Austria) übernommen. Dies soll „ die langfristige Zukunft der Marke Diamond“ gewährleisten.

Diamond Aircraft an Wanfeng Aviation Dezember 2017

Christian Dries (dritter von links) und Bin Chen (rechts daneben) bei der firmeninternen Verkündung des Verkaufs am 21. Dezember (Diamond Aircraft).

Laut Christian Dries, dem langjährigen CEO von Diamond Aircraft, war das Unternehmen “im Interesse einer erfolgreichen langfristigen Zukunft ... auf der Suche nach dem richtigen Partner, der die gute Arbeit nachhaltig weiterführen wird. Wanfeng und ganz besonders Herr Bin Chen teilen meine Vision über die Zukunft der Allgemeinen Luftfahrt und investieren aus den richtigen Gründen mit einer langfristigen Strategie und den Ressourcen diese Vision umzusetzen“.

Bin Chen, Chairman der Wanfeng Aviation Industry und President der Wanfeng Auto Holding Group sagte, auf der Basis der „breiten Palette an herausragenden Flugzeugen“ wolle man „Diamond weltweit langfristig in Führungsposition in der Allgemeinen Luftfahrt bringen.“.

Dieser Kauf ist der jüngste Schritt von Bin Chen und der Wanfeng Aviation Industry. Als einer der neuen Visionäre in der chinesischen Luftfahrt, hat sich Chen dazu verpflichtet, eine umfassende Industriekette in der Luftfahrt aufzubauen, die fünf Geschäftssegmente umfasst – Flugzeugproduktion, Flughafenmanagement, Flugschulen, Unternehmungen in der Allgemeinen Luftfahrt und Flugdienstzentren. In den letzten fünf Jahren hat Wanfeng weltweit in zahlreiche Luftfahrtprojekte investiert, wie in der Tschechischen Republik, Kanada, dem Vereinigten Königreich und China.

Fast genau ein Jahr nach der Investition in Diamond Kanada, schließt Wanfeng Aviation Industry das Entwicklungs- und Technologietalent von Diamond Österreich und der Austro Engine GmbH an. Hier sollen weiterhin neue Technologien und Flugzeugmodelle entwickelt werden, wie der DART Turboprop Kunstflugtrainer und die DA50 Modelle, für den globalen Markt der Allgemeinen Luftfahrt.

Wanfeng Aviation Industrys Ziel ist es, weiter in das internationale Diamond Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wiener Neustadt zu investieren und zusätzliche Arbeitsplätze und Chancen für die lokale Wirtschaft und Gemeinschaft zu schaffen, hieß es. Diamond Österreich wird auch weiterhin eine globale Engineering Serviceplattform bleiben.

Bin Chen wird Chairman der Diamond Aircraft Industries GmbH. Herr Frank Zhang wird neuer Chief Executive Officer (CEO). Herr Christian Dries wird in beratender Funktion die neuen Eigentümer im Sinne einer langfristigen Entwicklung der Diamond Aircraft Gruppe unterstützen.

Die Wanfeng Auto Holdings Group ist ein globales Unternehmen mit mehr als 60 Niederlassungen mit Industriezentren auf der ganzen Welt. Wanfeng Auto Holdings Group beschäftigt mehr als 12000 Mitarbeiter in sechs in Industriesektoren. Wanfeng Auto Holdings Group belegt im Top 500 Ranking der chinesischen Privatunternehmen den Platz 123.

Teilen:

aerokurier bei aerokurier bei Facebook aerokurier bei Twitter aerokurier bei Google plus