In Kooperation mit   flugrevue.de Logo
28.02.2018
aerokurier

Airbus HelicoptersMetro Aviation kauft 25 EC145e

Auf der Heli-Expo gab Airbus Helicopters den Verkauf von 25 EC145e an Metro Aviation bekannt. Das Luftrettungsunternehmen wird die Helikopter in Shreveport auch ausrüsten.

EC145e Flug ca. 2016

Metro Aviation sieht in den USA einen guten Markt für die einfache und günstige Airbus Helicopters EC145e (Foto: Airbus Helicopters).

Metro war der erste Kunde der Welt für die leichtere und kostengünstigere Version der EC145 (Ausführung mit konventionellem Heckrotor), als sie 2015 von Airbus Helicopters eingeführt wurde und erteilte damals einen Auftrag über sechs Hubschrauber.

Metro hat einen großen, unerschlossenen Markt für den Hubschrauber EC145e identifiziert. „Die Vielseitigkeit und der günstige Preis machen sie zu einer attraktiven Ergänzung für eine große Anzahl von Drehflügelflotten … ", sagte Mike Stanberry, President von Metro Aviation.

Die EC145e wurde zunächst nur für den Einsatz nach Sichtflugregeln (VFR) eingeführt und von Metro für Rettungs- und Verlegungsflüge sowie Arbeitseinsätze verwendet. Seitdem hat Metro in Zusammenarbeit mit Genesis Aerosystems ergänzende Musterzulassungen der Federal Aviation Administration für ein elektronisches VFR-Fluginstrumentensystem (EFIS) und ein Autopilot- und Stabilitätserweiterungssystem für die EC145e entwickelt. Die IFR-Zertifizierung (Instrument Flight Rules) wird noch in diesem Jahr erwartet.

Airbus Helicopters wird die EC145e in ihrem Endmontagewerk in Columbus, Miss bauen, wo auch die UH-72A Lakota für die US Army entsteht. Anschließend gehen sie zum Completion Center von Metro in Shreveport, La.

Die EC145e kombiniert die bekannten Merkmale der EC145 mit den Vorteilen einer vordefinierten Konfiguration - komplett mit einer speziellen Ausrüstungsliste - und eignet sich damit für Einsätze in den Bereichen Strafverfolgung, Luftrettung, Luftarbeit, Feuerbekämpfung und Personenbeförderung.

Die EC145e ist serienmäßig mit einem VFR-Bildschirmcockpit ausgestattet, das mit dem GPS- und Kommunikationssystem Garmin G500H und GTN 650 ausgestattet ist. Sie hat ein maximales Startgewicht von 3585 kg.

Teilen:

Mehr über ...
aerokurier bei aerokurier bei Facebook aerokurier bei Twitter aerokurier bei Google plus